Die Rentenreform ist beschlossen, das bedeutet, dass das bisherige Rentenniveau gesenkt wird und durch eine zusätzliche kapitalgedeckte Vorsorge ergänzt wird. Die private Vorsorge wird ab 2002 vom Staat durch Zuschüsse und Steuervorteile gefördert. Sprechen Sie mit uns - wir informieren Sie im folgenden über die Inhalte der Reform und zeigen Ihnen gerne, wie Sie sinnvoll vorsorgen können.

 

 

Was dem Arbeitnehmer heute immer wieder gezeigt wird, ist dass die Rente von 70% auf 67% fallen wird. Dabei wird das Nettoeinkommen eines "Eckrentners" zugrunde gelegt.

Der Eckrentner ist eine Kunstfigur, die 45 Jahre lang immer exakt den Durchschnittsbeitrag (auf Grund des Durchschnittseinkommens von zur Zeit 27.360,76 € brutto pro Jahr) zahlt. Dessen Rentenniveau wird durch die Rentenreform von etwa 70% des letzten Nettogehalts auf etwa 67% sinken. Die neue staatlich geförderte Privatvorsorge soll diesen Einschnitt auffangen. Das dürfte auch funktionieren, wenn es diesen Eckrentner tatsächlich gäbe. Es fängt damit an, dass die durchschnittliche Beitragszahlungsdauer in der Gesetzlichen Rentenversicherung bei westdeutschen Männern nur bei 39 Jahren, für alle anderen Bevölkerungsgruppen darunter liegt. Aber das ist noch nicht die ganze Wahrheit. Die Einkommens- und Beitragsentwicklung eines realistischen Rentners sieht naturgemäß anders aus. Realistisch können Sie mit 45 bis 57% des letzten Nettoeinkommens rechnen, wie die Fallbeispiele des Deutschen Instituts für Altersvorsorge zeigen.

Daran können Sie ersehen, wie wichtig private Vorsorge bei einem kompetenten Partner heute ist. Wie können Sie Ihre Rentenlücke schließen? Durch eigene private Vorsorge. Je früher Sie damit beginnen, desto höher ist später Ihre ganz persönliche Rente. Zumal der Staat für Sie einen Großteil der Kosten übernimmt.

So finden Sie uns ...

 H | P | K
Hans-Peter Körner
Versicherungs- und Finanzmakler GmbH

Rastatter Str. 62
D-68239 Mannheim

Telefon: +49 621 178288 44
Telefax: +49 621 178288 55

E-Mail:

Anreise planen

Go to top